Page haeder
start image of a barFulminante Kannibalen ueberfahren Eisbaerenelement of a bar18.11.2016 09:11end element of a bar

Erstmals in der Klubgeschichte ....

Erstmals in der Klubgeschichte bestritten 3 volle Linien ein Cannibals-Spiel. Und dies sollte sich gegen die zwei Linien der Eisbären bezahlt machen. 

Aggressiv von der ersten Minute an gingen wir ans Werk und drängten unsere Gegner minutenlang ins eigene Drittel. Chance um Chance war die Folge, und der erhoffte Torerfolg stellte sich auch prompt ein – ABER leider auf Seiten der Eisbären, die nach einem Fehlpass der Cannibals ein Solo zum 0:1 abschließen konnten. 

Aber an diesem Abend war das egal, der Druck wurde hochgehalten und so war es einfach nur eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fallen musste – das Torschussverhältnis von 12:1 im ersten Drittel spricht Bände. Gedauert hat es trotzdem bis zur 18. Spielminute ehe die Michis das erste Mal zuschlugen – Polzer auf Pacher und Tor. Mit dem 1:1 ging es ins 2. Drittel.

In dem änderte sich am Spielverlauf nichts, 2 Tore von Michi Polzer wurden vom Schiri-Duo nicht anerkannt, auch das war an diesem Abend egal, den Michi Pacher machte es mit einem sensationellen Kreuzeck-Hammer besser und erzielte die mehr als verdiente Führung.

Trotz der Überlegenheit ging es mit einem knappen 2:1 in den Schlussabschnitt, in dem sich dann aber die konditionelle Überlegenheit der 3 Linien niederschlagen sollte.
In der 42. Minute war es dann wieder soweit. Im Powerplay konnte Lenni Friessner einen Abpraller zum 3:1 verwerten. Damit war der Knoten endgültig geplatzt und die Tore von Fereno und Andras eine logische Folge.

Mit dem 5:1 war die Entscheidung gefallen. Leider wurde noch ein zweiter Treffer eingefangen und so endete die Partie mit einem 5:2.

 

Fazit: 

Aggressiv von der ersten bis beinahe zur letzten Minute, viel Zug zum Tor, immer ein Angreifer vor dem Tor, gute Rebound- und Laufarbeit – so kann es weitergehen.

Vieles wurde richtig gemacht, das einzige was den Kannibalen vorzuwerfen wäre – bei einer Torschussstatistik von 34:8 (!!!) ist das Ergebnis eindeutig zu niedrig ausgefallen. Aber es soll unser geringstes Problem in dieser Saison sein, wenn wir über die Höhe eines Sieges „weinen“ müssen.

Jetzt heißt es, diese Power im nächsten Spiel gegen die Old Red Bulls wieder aufs Eis zu zaubern.


Bericht von Coach Mike 

by
Wimpi

[←newer posts] [back] [older posts→]



start image of a barKommentare zu diesem Beitragelement of a bar end element of a bar
start image of a barKommentar hinzufügenelement of a bar end element of a bar












captcha

News Archiv

nhl-graz logo asvoe logo
next event
Brauhaus Eggenberg Logo
CFH - Immobilien Logo
Call amd Mail Logo
MAW Logo


hosted on: www.hotdomains.at

canni_logo_for_facebook