Page haeder
start image of a barFinale gewonnen!element of a bar09.02.2018 18:25end element of a bar

Finale gewonnen!

Ein Punkt war Pflicht, aber auf ein Unentschieden zu spielen, kam für die Cannibals gegen die Skyscrapers nicht in Frage. Zu groß wäre die Gefahr, den einen, fürs obere Play Off, erforderlichen Punkt nicht zu erreichen. Mit einem 5:3-Sieg wurde schließlich alles fixiert, obwohl das Spiel nichts für schwache Nerven war.

„Wir müssen die Skyscraper überrennen“-war die Devise von Coach Polzer, und die Kannibalen hielten sich daran.
Nach 1:33 führte der erste Schuß von Wimpi gleich direkt zum 1:0. Für die Nerven der gesamten Mannschaft immens wichtig, auch wenn der gegnerische Goalie dabei nicht unbedingt die beste Figur machte.
Der Cannibals-Express rollte weiter und nur viereinhalb Minuten später gab es ein wildes Gestocher, bei dem Michi und Roli in Gemeinschaft irgendwie die Scheibe zu Sturmpartner Sale brachten und dieser zum 2:0 erhöhte.
Und wieder nur ein paar Minuten später war es Roli Schmied, der sich ein Herz fasste und die gesamte Mannschaft umkurvte und Backhand zum 3:0-Drittelergebnis einschoss.

Wer aber gedacht hat, das wars, der sollte sich gewaltig irren. Die Cannibals stellten plötzlich das Überfallskommando ein und entwickelte sich zu einem Hühnerhaufen, bei dem auf einmal keine Ordnung offensiv, aber vor allem defensiv zu erkennen war.
Logische Folge war der Anschlusstreffer 30 Sekunden nach Wiederbeginn. 
Der Vorteil war, dass die Skyscraper mit ihrer plötzlichen Überlegenheit nicht wirklich etwas anzufangen wussten und es somit beim 3:1 nach 40 Minuten blieb.

Die Pausenansprache brachte aber auch nicht wirklich das gewünschte Ergebnis, auch im Schlussabschnitt war der Hühnerhaufen allgegenwärtig und die Nervosität stieg quasi ins Unermessliche, als in der 47. Minute der Anschlusstreffer zum 3:2 fiel.
Gottseidank hatte Wimpi einen Sterntag erwischt und erzielte in der 56. Minute das 4:2, was das Obere Play-Off fast fixierte, 3 Gegentreffer zu bekommen war mehr als unwahrscheinlich in 4 Minuten.
Doch nur wenige Sekunden später bereits wieder der Anschluss zum 4:3, ehe Wimpi mit seinem Hattrick den Endstand von 5:3 fixierte und den Kannibalenjubel über das Erreichen des ersten Saisonziels ausbrechen ließ.
Fazit:
Wieder einmal haben sich die Cannibals das Leben unnötig schwer gemacht, indem man einen schon besiegten Gegner wieder zum Leben erweckt hat.
Hervorheben muss man auch unseren Indy, der einen Penalty beim Stand von 1:0 sicher entschärfte.
Schlussendlich bleibt aber nur festzuhalten – das Obere Play-Off wurde erreicht, über das gestrige Wie fragt heute schon keiner mehr.

by
Wimpi

[back] [older posts→]



start image of a barKommentare zu diesem Beitragelement of a bar end element of a bar
start image of a barKommentar hinzufügenelement of a bar end element of a bar












captcha

News Archiv

nhl-graz logo asvoe logo
next event
Brauhaus Eggenberg Logo
CFH - Immobilien Logo
Call amd Mail Logo
MAW Logo


hosted on: www.hotdomains.at

canni_logo_for_facebook